Aktuell

Jubilarenfeier Unia


am 28. Oktober 2017
ab 16:00 Uhr


Besinnliche Stunde


am 19. November 2017
ab 16:00 Uhr


Bottminger Adventsmärt


am 25. November 2017
ab 16:30 Uhr


  • Das Orchester sucht dich!
    Schlagzeuger gesucht

  • Unsere neuen Fans:
    Klein-Richterich Ruth
    Mülhaupt Walter
    Menini Vreni und Hans-Peter

  • Die neusten Berichte:
    18.09 - Neuzuzüger-Apero



  • Login

    Username:
    Password:


    Mitglied von

    Akkordeon Schweiz


    Bericht: Jahreskonzert - 27.09.2014

    Bericht von Fan

    Jahreskonzert - Rückblick eines Zuschauers

    Am 27. September war es soweit: das lange Warten auf das zweite Jahreskonzert des Akkordeon Orchesters Binningen Bottmingen war zu Ende.
    Am Abend zuvor herrschte bereits reges Treiben in der MZH Therwil. Viele Helfer waren angerückt um alles für den nächsten Abend vorzubereiten. Als Belohnung für die getane Arbeit, wurden wir von der Mutter von Caty mit selbstgemachter Pizza verwöhnt. Danach hiess es für die Helfer Feierabend und die Teilnehmer des Orchesters starteten mit der Hauptprobe.

    Die Uhr zeigte 18.30h am Samstagabend an, als die Türen zur Mehrzweckhalle für die Zuschauer geöffnet wurden. Die Wartezeit bis zum Beginn des Konzertes konnten sich die Gäste bei einem kleinen Nachtessen und mit Gesprächen verkürzen. Dann war es soweit, das Jahreskonzert begann mit „La Storia“ von Jacob de Haan. Im Hintergrund wurden Bilder des diesjährigen Wettspiels in Aesch gezeigt, bei welchem das AOBB mit diesem Lied den ersten Platz belegt hatte. Tolle Erinnerungen wurden hervorgerufen und den Zuschauern das AOBB auch in einem anderen Umfeld gezeigt.

    Das Konzert stand dieses Jahr unter dem Motto „AOBB & Friends“, der Erste Freund stammte aus eigenen Reihen und war die Dirigentin Jolanda, welche für das Stück „A Sentimental Reflection“ das Akkordeon gegen die Chromonika eintauschte.
    Ein weiterer Höhepunkt des ersten Teils brachte der gemeinsame Auftritt mit dem Kinderchor der Musikschule Solothurnisches Leimental mit sich. „Heal the World“ sorgte bei den Zuhörern für Gänsehautstimmung. Mit „Time to say Goodbye“ wurde der erste, eher ruhigere Teil, abgeschlossen. Das Publikum konnte sich ein wenig die Beine vertreten oder das Kuchenbuffet stürmen.

    Typisch schweizerisch, in rot-weissen Oberteilen, startete die zweite Hälfte in Begleitung des Alphornspielers Ruedi Gallati und dem Hit von Pepe Lienhard „Swiss Lady“.
    Dunkel wurde es, Nebel bedeckte die Bühne und die Gesichter der Spieler waren zur Hälfte hinter weissen Masken verschwunden. Spätestens nach den ersten Takten war klar um welches Stück es sich handelte: „Das Phantom der Oper“. Fast hatte ich erwartet es würde noch ein Kronleuchter herunterfallen, aber das wäre dann doch ein wenig zu gefährlich.

    Die Zeit war reif für eine Soloeinlage von Thomas (der Mann ist für die Bühne geboren) mit der er seinen Kollegen Zeit für den Kleiderwechsel bescherte. Mit Blitzlichter, Nebel und viel Stimmung wurde die Kulisse immer bunter. Tobender Applaus begleitete Thomas wieder an seinen Platz. In Begleitung von Fabrizio am Keyboard wurde das letzte Lied angestimmt. „Atemlos durch die Nacht“, gefolgt von zwei weiteren Zugaben, gaben den Abschluss eines wiederrum gelungen Jahreskonzerts des AOBB. Das Orchester verabschiedete sich von seinen zahlreichen Zuschauern. Einmal mehr wurde ich davon überzeugt, wie vielfältig das Akkordeon sein kann. Überzeugen auch Sie sich beim nächsten Konzert des Orchesters.

    Geheimtipp: Im Dezember wir das Akkordeon Orchester ein Weihnachtskonzert abhalten, alle Daten und Informationen findet Ihr in Kürze auf www.ao-bb.ch


    Details zum Event: Jahreskonzert