Aktuell

Jubilarenfeier Unia


am 28. Oktober 2017
ab 16:00 Uhr


Besinnliche Stunde


am 19. November 2017
ab 16:00 Uhr


Bottminger Adventsmärt


am 25. November 2017
ab 16:30 Uhr


  • Das Orchester sucht dich!
    Schlagzeuger gesucht

  • Unsere neuen Fans:
    Klein-Richterich Ruth
    Mülhaupt Walter
    Menini Vreni und Hans-Peter

  • Die neusten Berichte:
    18.09 - Neuzuzüger-Apero



  • Login

    Username:
    Password:


    Mitglied von

    Akkordeon Schweiz


    Bericht: Internationales Wettspiel - 06.05.2016

    Bericht von Fan

    Nach neun Jahren und mit einer neuen Zusammensetzung wagte sich das AOBB wieder an das World Musik Festival in Innsbruck.

    Die Proben für das Wettspiel waren intensiv und die Organisation der Reise herausfordernd. Der Car startete pünktlich um 08.00 Uhr in Bottmingen, obwohl das Verstauen der 10 Akkordeons, plus Bass, Schlagzeug, Notenständer und des Reisegepäcks von 10 Akkordeo-nisten, einem Schlagzeuger und acht Fans eine grosse Herausforderung darstellte. Schlussendlich passte aber alles in den Car. Ein grosses Lob an die Tetriskünste unserer Busfahrer Herr und Frau Hollinger.

    Kaum im Innsbruck angekommen, nach dem Zimmerbezug, war schon die erste Probe angesagt. Nach dem Umstellen der Möbel im Frühstücksraum reichte der Platz gerade aus für alle Spieler. Es gab noch da und dort Verfeinerungen im Zusammenspiel. Die Fans hörten gespannt zu.



    Danach machten sich alle auf die Socken zum Wettspiellokal. Nach einigen Umwegen wurden wir fündig. Das gemeinsame Abendessen in der untergehenden Sonne schmeckte dafür umso besser.

    Nach dem Frühstück am Freitag verbrachten einige gemütlich in der Altstadt und die anderen in den Wettspiellokalen im Congress Haus oder in den Messehallen. Die Vielfalt der Darbietungen in den vielen Kategorien und Stufen war riesig. Vom Schülerorchester über Jugend- und Erwachsenenorchester bis zur Weltmusik von der Elementarstufe über die Mittelstufe und Oberstufe bis zur Höchststufe war alles vertreten.

    Das A0BB spielte in der Kategorie IV, Akkordeon-Ensembles, Mittelstufe. Um 16.10 Uhr ging es los mit dem Stück „Dakota“ in 5 Sätzen. Das Wettspiellokal war ein kleines lauschiges Theater. Der Vorbereitungsraum war dementsprechend eng und beim Einrichten auf der unbekannten Bühne kam kurz Hektik auf. Wo sind die Steckdosen und warum sitzt der Schlagzeuger auf der falschen Seite? Die Nervosität war zu spüren. Schliesslich sassen vier Wertungsrichter im Saal. Das AOBB hat trotz vereinzelter Skepsis gut gespielt.

    Nach der anschliessenden Fotosession im Park und dem gemütlichen Abendessen liess die Anspannung langsam nach.





    Die Anspannung lässt nach. Dafür braucht es
    eine grosse Konzentration für die gute
    Platzierung auf der Bank für ein passables
    Gruppenfoto ☺





    Am Samstag wurden wir zu einem Ausflug mit dem vielversprechenden Namen „Diamonds“ eingeladen. Die Reise führte uns nach Wattens in die berühmten Kristallwelten von Swarovski. Einige verweilten länger und einige weniger lange im glitzernden und funkelnden Rundgang durchs Museum. Am Schluss aber landeten alle im grossen Laden mit einer riesigen Vielfalt an Schmuckstücken.

    Das hat Hunger gegeben. Nach dem feinen, vom AOBB offerierten Mittagessen ging es wieder zurück zu den Wettspielen. Einige haben noch stundenlang zugehört.

    Am Abend wurde in allen Sälen des Congress Hauses Festival-Konzerte angeboten. Da war für jedes Herz etwas dabei. Hier konnten alle nochmals stundenlang in die Lieblingsmusik eintauchen.

    Am Sonntag stieg die Nervosität nochmals an. Das Finale und die Preisverleihung fanden in der grossen Olympiahalle statt. Zusammen mit Hunderten von Spielern und Fans warteten wir vor der Halle und haben blaue und schwarze Ballone aufgeblasen und die AOBB Fahne ausgepackt.

    Die Zeremonie dauerte etwa drei Stunden und wurde vom Orchester Hohnerklang, besetzt mit Mundharmonikas und Akkordeons, umrahmt.

    Endlich, endlich war es soweit. Das AOBB wurde aufgerufen. Jolanda, die musikalische Leiterin, und Caty, die Präsidentin, durften das zweithöchste Prädikat „Ausgezeichnet“ mit 37.75 Punkten entgegennehmen. Auf der Tribüne schwenkte die AOBB Fahne dazu und die blauen und schwarzen Ballone schnellten unter Freudenrufen in die Höhe.

    Müde, glücklich und voller intensiver Eindrücke setzten sich Musiker und Fans wieder in den Car. Nach einem fröhlichen Anstossen mit Rimus/Prosecco auf einer Raststätte kam die Gesellschaft sicher und pünktlich in Bottmingen an und freut sich jetzt schon auf das nächste WORLD MUSIK Festival 2019 in Innsbruck.

    Ein begeisterter Fan: Myrta Ziegler


    Details zum Event: Internationales Wettspiel