Aktuell

Internationales Wettspiel


am 30. Mai 2019
ab 08:00 Uhr


Internationales Wettspiel


am 31. Mai 2019
ab 08:00 Uhr


Internationales Wettspiel


am 01. Juni 2019
ab 08:00 Uhr


  • Unsere neuen Fans:
    Ziegler Steffi
    Ziegler Mia
    Tudisco Mattia
    Stauffiger Markus
    Baumann Eveline + Hans

  • Die neusten Berichte:
    01.12 - Weihnachtsmarkt
    18.11 - Besinnliche Stunde
    16.11 - Helferhogg
    03.11 - Jahreskonzert

  • Die neusten Bilder:
    16.11 - Helferhogg
    03.11 - Jahreskonzert
    02.11 - Hauptprobe Jahreskonzert


  • Login

    Username:
    Password:


    Mitglied von

    Akkordeon Schweiz


    Bericht: Jahreskonzert - 03.11.2018

    Bericht von Brigitte

    Jukebox, unser Motto für das Jahreskonzert vom 03. November 2018 bietet Raum für viele originelle Ideen, wie der Konzertabend gestaltet werden kann. Lassen wir die Zuhörer entscheiden, welches Stück aus der grossen Auswahl der Jukebox wir wann spielen, entscheidet ein Glücksrad oder doch per Buzzer?
    Sie wissen es, für was wir uns entschieden haben, die vielen treuen Fans und neuen Gesichter, welche sich in der Aula des Burggartenschulhauses eingefunden haben.

    Unsere fleissigen Helfer bedienen die Gäste wie gewohnt ab 18.00 Uhr mit einem feinen Menu, einem Stück Kuchen oder einem Glas Wein.
    Alles und Alle sind bereit, das Konzert kann pünktlich beginnen, Vorhang auf!

    Die Bühne präsentiert sich als unaufgeräumter Dachboden, voll mit alten Sachen und Spinnweben. Die Geschwister Lea und Toni haben den Auftrag erhalten, diesen aufzuräumen. Dazu brauchen sie Hilfe. «Help!» Mit diesem Medley der Beatles eröffnet das AOBB das Konzert. Nach «That’s what Friends are for» lässt die Anspannung bei uns Spielern spürbar nach, der Auftakt ist gelungen. Oder wie Mattia später sagen wird: Das war die beste Probe, die wir je hatten.
    Die Moderatoren versuchen, Ordnung auf dem Estrich zu schaffen und bauen dabei die Ansagen der einzelnen Stücke auf originelle Art und Weise mit ein. Schon bald wird in einer Ecke der Bühne die Jukebox entdeckt. Sie enthält viele bekannte Lieder und Songs wie «Lemon Tree», «der einsame Hirte», «Walzer Nr. 2».
    Spätestens jetzt ist Jedem aus dem Publikum klar: Auf die Reihenfolge im Programm ist kein Verlass, die ist alphabethisch - es wird gerätselt und gewettet - was spielen sie als Nächstes? Der Papa von Toni ruft dazwischen. Er wünscht sich eine italienische Platte. Diesen Wunsch erfüllt das AOBB gerne mit «Italo Pop-Hits». Nach «A Night Like this» haben wir uns eine Pause verdient.

    Bevor sich der Vorhang schliesst, nehmen wir Abschied von Maria-Violetta. Fabrizio gedenkt ihr mit berührenden Worten und ruft viele Erinnerungen wach. Sie hat das AOBB seit Beginn aktiv begleitet und war an jedem Anlass anzutreffen. Sehr gefühlvoll spielen Caty, Jolanda und Lukas für sie das Stück «You raise me up» und bewegen damit alle Anwesenden.

    Mit «Moonlight Shadow» startet der zweite Teil des Konzerts. Auch wieder dabei Lea und Toni, welche sich etwas schwer tun mit dem Aufräumen des Estrichs. Immer wieder finden sie Gegenstände, zu Denen es etwas zu erzählen gibt.
    «Like a River» gibt einen Vorgeschmack auf das 2019. Mit diesem Stück werden wir am Internationalen Wettspiel in Innsbruck teilnehmen. Um noch nicht alles zu verraten, spielen wir nur einen Ausschnitt davon.

    Das abwechslungsreiche Programm geht weiter mit «Classic Mozart» und «Tage wie diese». Beim stöbern in den alten, verstaubten Kisten findet Toni sein Einhorn Kostüm aus Jugendtagen. Und siehe da, es passt immer noch wie angegossen. «The last Unicorn», ein Lied, welches zu Herzen geht.
    Mit «What a Feeling» schliessen wir den Konzertteil ab. Der grosse Applaus, den wir entgegennehmen dürfen, freut uns sehr! Das AOBB bedankt sich mit einer Zugabe - und mit einer Zweiten. Beim gemütlichen Zusammensein klingt der Abend auf dem Dachboden aus.

    An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön all unseren Helfern vor, hinter und auf der Bühne. Ohne Euch ginge es nicht. Ein spezieller Dank unserer Dirigentin Jolanda, welche mit viel Geduld und Elan die Stücke mit uns einstudiert.


    Details zum Event: Jahreskonzert